Ab sofort bieten wir Ihnen den PCR-Test für 75 Euro an.

ACHTUNG: Derzeit sind die Labore stark ausgelastet, so dass die Ergebnismitteilung bis zu 48 Stunden dauern kann. Aus diesem Grund führen wir nur vormittags von Montag bis Donnerstag PCR-Testungen durch. Die Firma CORONA-TEST-im-ZENTRUM kann keine Verantwortung für eine pünktliche Auswertung und Übermittlung übernehmen. Dies liegt allein am externen Labor-Dienstleister und berechtigt deshalb nicht zur Rückforderung der Testgebühr im Falle einer verspäteten Ergebnisübermittlung.

Hier klicken! Ich habe das verstanden und möchte trotzdem einen Termin buchen. Sie werden auf die Buchungsseite für Schnelltests weitergeleitet. Sollte kein Termin verfügbar sein rufen Sie uns bitte an: 015739387899

Der PCR-Test.

Der PCR-Test (auch Labortest genannt) ist der Goldstandard unter den Corona-Tests und gilt als das zuverlässigste Verfahren, um einen Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 abzuklären. Dabei erfolgt die Probeentnahme in etwa gleich wie bei einem Corona-Schnelltest. Allerdings wird die Probe in ein Labor gebracht und dort ausgewertet. Dies benötigt mindestens 24-48 Stunden.

Beim PCR-Test handelt es sich um ein Standardverfahren in der Diagnostik von Viren. Der Test beruht auf der sogenannten Polymerase-Kettenreaktion (polymerase chain reaction, PCR). Dabei wird Erbmaterial des Virus vervielfältigt. Dadurch gelingt es, Viren nachzuweisen, auch wenn erst wenige Erreger vorhanden sind. Der PCR-Test hat also eine hohe Sensitivität – er weist das Virus mit einer hohen Treffsicherheit nach. Zudem wird gezielt nur das Erbmaterial des Coronavirus SARS-CoV-2 vervielfältigt. Der Test hat damit eine hohe Spezifität, weist also genau das gewünschte Virus nach.

Gemäß aktuellem Bund-Länder-Beschluss benötigen Personen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, für bestimmte Orte einen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt). Dazu zählen Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Einrichtungen der Behindertenhilfe, die Innengastronomie, Veranstaltungen und Feste in Innenräumen, Sportstätten im Innenbereich, Beherbergungsbetriebe und körpernahe Dienstleistungen.